21.03.2014

"Niederösterreichische RadUnion" und "NÖ Vitalogic" vereint im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich

"Niederösterreichische RadUnion" und "NÖ Vitalogic" vereint im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich

Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav präsentierte heute Nachmittag mit Ex-Radweltmeister Franz Stocher die gemeinsame Zukunft der beiden Radnachwuchsteams „ Die Niederösterreichische RadUnion“ und das derzeit beste Damenradteam ‚NÖ Vitalogic‘ unter der Führung von Heribert Springnagel.

Für Landesrätin Bohuslav ist professionelle Arbeit im Sport besonders wichtig: “Der Damenradsport ist im Vormarsch. Um top zu sein, müssen wir im ganzen Umfeld die Kräfte bündeln, damit sich die Sportlerinnen auf voll Training und Wettkampf konzentrieren können“. Franz Stocher geht mit seinem nun gemeinsamen Team damit in die 12. Saison und hat sich zum Ziel gesetzt, Ende 2014 das erfolgreichste Radnachwuchsteam bundesweit zu sein. Insgesamt besteht das neue 20-köpfige Team aus 14 jungen Damen und 6 Burschen.

Es ist für beide Teams und auch in der Österreichischen Radsportszene ein völliges Novum. „Die neue ‚Niederösterreichische RadUnion Vitalogic‘ möchte neben dem Focus auf die sportlichen Zusammenarbeit auch im Umfeld Kosten sparen, indem Synergien im Bereich Fuhrpark, Personal und Bestellung von Radmaterial und Funktionswäsche genutzt werden“, sagt Team-Mentor Franz Stocher.

Landesrätin Bohuslav: „Die Förderung von Radnachwuchs- und -spitzensport passt ideal ins Konzept der nachhaltigen Sportförderung im SPORT.LAND.Niederösterreich. Der Radsport ist Sommersportart Nr.1 in Niederösterreich und hat nicht nur große Tradition sondern auch viel Potenzial für die Zukunft. Mit diesem Teamkonzept werden die sportlichen Zeichen auf Erfolg gesetzt“.