Select Tour 2008

25.05.2008

Fourth Stage

Heute war es also so weit. Die Select Tour 08 ging auf die "Zielgerade" und das mit einem chaotischen Rennverlauf. Bei der Etappe Rund um Knittelfeld über 114 km wurde den Fahrern noch mal alles abverlangt.
Das Rennen begann recht piano da auf den 5 Anfangsrunden das Team Gourmentfein Wels das Tempo machte da sie sich noch Hoffnungen auf das Trikot des besten Sprinters machten. Leider kam es zu diesem Sprint nicht da in der 4 von 5 Runden ein schweren Sturz passierte und das Rennen neutralisiert wurde und somit gings auch auf die große Runde mit einem 3 km langen Anstieg der richtig eklig war.

Mülli hatte es sich in den Kopf gesetzt kurz vor dem Berg nochmals zu attackieren was ihm aber so kurz vor dem Berg recht teuer zu stehen kam. Tazi ließ am Berg reißen und beendete die Rundfahrt vorzeitig.
In der 2ten großen Runde kam es dann zu Chaos da das Hauptfeld fehlgeleitet wurde und auf einmal vor der Spitzengruppe wieder auf die richtige Strecke kam. Also hieß es alle Mann stopp und Neustart. Für Roli wurde der Neustart zum verhängnis da er von anfang an schwere Beine hatte und sich regelrecht ins Ziel quälen musste. Mülli konnte bis zur dritten Runde im Haupfeld bleiben musste dann aber bei der letzten Bergüberfahrt reißen lassen und kam in einer Gruppe mit Roli ins Ziel.
Graf und Tuma fuhren ein sehr aktives Rennen und beendeten die Etappe auf dem 21 bzw. 27 Platz.

Nun war sie also vorbei die Select Tour 2008 und wir waren alle um eine Erkenntnis reicher. Im Flachen können wir richtig gut mitfahren aber sobald es richtig bergauf geht fehlt es einigen noch an der Bergfestigkeit.
Graf war der einzige der in der Gesamtwertung auftauchte und das auf dem guten 19. Platz.
Aber nun freuten sich alle auf die Heimreise und ein paar Tage Erholung und auf die Tatsache das es nun von Rennen zu Rennen immer besser wird mit den Beinen und der Form.

Ein großes Lob an "Magic", "Hausi" und unseren Masseur "Gili" die es uns mit ihrer großartigen Unterstützung ermöglichten uns nur auf die Rennen zu konzentrieren.