Tchibo Top.Rad.Liga #3 - Bad Erlach

17.05.2010, mit Fotogalerie

Alexander verliert durch einen Sturz 2000m vor dem Ziel Landesmeisterschafts-Gold! Lukas Stoiber gewinnt hinter Tuma Bronze!

Tchibo Top.Rad.Liga #3 - Bad Erlach
Siegerehrung zur Niederösterreichischen Landesmeisterschaft Straße 2010 (2.Tuma, 1.Gaubitzer, 3.Stoiber)

Am gestrigen Sonntag stand der Niederösterreichische Part der Tchibo Top.Rad.Liga 2010 auf dem Programm. Entgegen der sehr schlechten Wettervorhersagen, kamen die Fahrer und natürlich der Veranstalter mit einem blauen Auge davon. Der frische Wind und die mageren 10°C waren dank des ausbleibenden Regens leicht zu verkraften, was auf diesem winkeligen und sehr selektiven Rundkurs ein Segen war.

Wie es nicht anders zu erwarten war, trennte sich am schweren Anstieg hinauf nach Inzenhof von Anfang an die Spreu  vom Weizen und das Feld schrumpfte kontinuierlich. Leider mussten auch 6 unserer 8 gestarteten Fahrer frühzeitig das Rennen beenden. Am längsten hielt sich noch Lawrence Grün im schon recht klein gewordenen Peloton. Aber auch für ihn kam nach 10 der 12 zu fahrenden Runden das Aus.

Bravurös hielten sich hingegen unsere zwei besten Fahrer an diesem Tag. Lukas Stoiber und Alexander Tuma konnten bis kurz vor Schluss das schnelle Tempo der Spitze halten. Stoiber verlor leider etwa 15km vor dem Ziel den Anschluss zum Feld und fuhr aber einen souveränen 3. Platz in der Niederösterreichischen Landesmeisterschaft nach Hause.

Alexander Tuma konnte sich gar in einer ganz vorderen Gruppe halten und kämpfte um wertvolle Cup Punkte. Außerdem hatte er schon alle Gegner in der Landesmeisterschaft deutlich distanziert, als auf einmal ein Sturz so knapp vor ihm passierte, dass der nicht mehr ausweichen konnte und unsanft zu Boden ging. In der Horizontalen liegend, musste er zusehen, wie ihm die „Goldmedaille“ und sie schon sicheren Cuppunkte erbarmungslos davon fuhren. Nachdem er sich wieder mobilisierte und ins Ziel rollte, reichte es leider nur mehr für die Silbermedaille und eine Nullnummer in der Cupwertung.

Wenigsten blieb er im Großen und Ganzen unverletzt, sodass wir gemeinsam beim Radklassiker Wien-Laßnitzhöhe, der 4. Station in der Top.Rad.Liga, wieder angreifen können.

Andrew Bradley